Die Trüffelsuche – von Anlegern für Anleger

Wir stecken dahinter

Michael Selig

Wirtschaftsinformatiker und Unternehmer aus der IT-Branche

Stefan Blacha

erfolgreicher, mittelständischer Unternehmer


Wir sind private Anleger, die 2009 gehandelt haben, um selbst Lösungen zum Anlagenotstand zu finden.

Nach beachtlichen Anfangs-Erfolgen, haben uns Freunde und Geschäftspartner gedrängt, unsere Anlage-Strategie mit Aktienanleihen und die geniale Rendite-Finde-Maschine einer breiteren Anlegerschaft zu öffnen.

Nach unserem Motto „Von Anlegern für Anleger“ veröffentlichten wir 2012 die erste Suchmaschine für die Trüffel unter den Aktienanleihen.

Wir sind bankenunabhängig und entscheiden unsere Investments selbst.

Warum Trüffelsuche?

Wir Anleger können nur erfolgreich in Aktienanleihen investieren, wenn wir vollständige Fakten zu den einzelnen Aktienanleihen haben und schnell Rendite-Chancen und Risiken erkennen.

Bereits 2011 hat die FAZ und das Handelsblatt über unsere Analyse- und Recherche-Software berichtet. An der damaligen FAZ-Kernaussage hat sich bis heute nichts geändert: „Die meisten Aktienanleihen sind (für uns Anleger) zu teuer“.

Stand heute analysieren wir mit unserer seit 2010 immer weiter entwickelten Software 149.213 Aktienanleihen. Ohne digitale Technik sind wir Anleger auf verlorenem Posten.

Prüfen Sie selbst: Unser CHOICE-FINDER beweist Ihnen, dass nur ca. 10% dieser Menge an Aktienanleihen, die Anlage-Trüffel, für uns Anleger kaufenswert sind. Die anderen 90% sind entweder hoch gefährlich – weil sie keine Sicherheit haben – oder bieten keine oder sogar eine negative Rendite.

Wie wollen wir Anleger aus einem Angebot von 149.213 Aktienanleihen die 10% Anlage-Trüffel finden?

Das geht nur mit unserem CHOICE-FINDER. Wir treten gerne den Beweis an:
Testen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich 30 Tage lang den CHOICE-FINDER!

2009

Anlagenotstand

Null-Zinspolitik der Notenbanken. Start der Suche nach einer kapitalerhaltenden Anlagestrategie mit einem vernünftigen Verhältnis zws. Rendite und Risiko begann.

2010

Erste Investments in Aktienanleihen

Einige Testkäufe später haben wir die Chancen von Aktienanleihen erkannt, mussten aber noch eine Zeit lang die Risiken in dieser Anlageklasse mit eigenen Investments erfahren. Erkenntnis: Ohne intelligente Software und volle Transparenz ist langfristig keine Rendite möglich.

2011

Start der Software-Entwicklung

Die ersten software-gestützten Analysen mit 2‘000 Aktienanleihen werden gemacht. Bis Jahresende ist eine Datenbank mit 10‘000 Aktienanleihen entstanden. Ohne intelligente Software ist kein Blumentopf in diesem Markt zu gewinnen. Wir entwickeln eigene Algorithmen, um für uns Anleger die „Trüffel“ im Gelände der Aktienanleihen zu finden.

2012

Die Trüffel-Suchmaschine startet im Internet.

Wir führen erste Gespräche mit Börsen, Emittenten und der Presse, um gemeinsam etwas für uns Anleger zu tun. Erkenntnis: Die Emittenten stehen in einer Konkurrenz-Situation zu uns privaten Anleger. Wir müssen uns selbst helfen: Die Entwicklung einer eigenen Software, die wir auch anderen Anlegern zur Verfügung stellen, startet: Die Trüffel-Suchmaschine.

2013

Das ROS-Anlage-Prinzip entwickeln wir für uns.

ROS steht für Rendite Optimierte Sicherheit. Wir machen Chancen und Risiken berechenbar. Die Anzahl der Aktienanleihen in der Datenbank wächst stetig.

2019

Trüffel-Suchmaschine 2.0 geht online

Eine neue, moderne Internet-Präsenz „von Anlegern für Anleger“ wird entwickelt. Ein browserbasiertes Tool, auf dem neuesten Stand der Technik. Einfach und intuitiv zu bedienen. Nutzbar auf allen Bildschirmgrößen. Vom Desktop bis zum Smartphone.

Schreibe einen Kommentar